Archiv

Posts Tagged ‘Spätsommer’

Telegramm 58: Noch ein paar schöne Spätsommertage

Ein von 2 Höhentrögen eingerahmter Hochkeil beschert West- und Mitteleuropa noch ein paar schöne Sommertage. Im Einflußbereich des Hochkeils sinken die Luftmassen großflächig ab und erwärmen sich dabei, so daß sich die meisten Wolken auflösen. Das bedeutet schönes Wetter.

 

Wetterlage am 03. September 2010 15:oo UTC: Die hellblau eingezeichneten 500HPa-Isohypsen zeigen (indirekt) den Verlauf der Höhenluftströmung (in ca. 5,5-6km Höhe). Der von 2 Trögen eingerahmte überwiegend wolkenfreie Hochkeil über West- und Mitteleuropa ist gut zu erkennen. Quelle: Naval Research Laboratory

Trotzdem bleibt es relativ kühl, da auf der Vorderseite des Hochkeils kalte Luft aus dem Norden herangeführt wird.

Die schöne Wetterlage hält ein paar Tage an, da die Konstellation aus drei Druckgebilden mit einem Hoch und zwei flankierenden Tiefs dynamisch relativ stabil ist. Wenn sich eine solche Wetterlage über Wochen hält, sprechen die Meteorologen von einer Omegalage. Doch es ist schon relativ herbstlich und daher der Temperaturkontrast zwischen polarer Kaltluft und (sub)tropischer Warmluft wieder recht groß. Deshalb gehen die Wettervorhersagen davon aus, daß sich schon sehr bald der Hochkeil abschnürt und dann die Höhenströmung sich südlich davon regeneriert.

 

Wetterlage am 04. September 2010 09:oo UTC: Die hellblau eingezeichneten 500HPa-Isohypsen zeigen (indirekt) den Verlauf der Höhenluftströmung (in ca. 5,5-6km Höhe). Noch ist die Dreier-Konstellation aus Hochkeil und zwei flankierenden Höhentrögen stabil. Doch bald wird sich das ändern. Quelle: Naval Research Laboratory

Mit der Höhenströmung gelangen dann Tiefdruckwirbel nach West- und Mitteleuropa und bilden eine sogenannte Tiefdruckrinne. Dann erwartet uns wieder wechselhaftes Wetter, wo regnerische und sonnige Abschnitte einander ablösen.

Jens Christian Heuer

Advertisements
Kategorien:Telegramme, Wetter Schlagwörter: , ,